Gewachsene Zusammenarbeit 

 

 

Seit 2004 ist die Stephan-Lochner-Schule eine Offene Ganztagsschule und zur Zeit nutzen 197 Schüler das Angebot des Offenen Ganztags. Die gute Zusammenarbeit zwischen den Lehrern und den Betreuern am Nachmittag zeichnet sich besonders durch den ständigen Austausch zwischen den Gruppenleitern und Klassenlehrern/Innen aus. Dieser wird gewährleistet durch sog. Vernetzungen: In einzelnen Stunden sind sowohl Lehrer als auch Gruppenleitungen gemeinsam in der Klasse. So findet z.B. auch der Klassenrat gemeinsam statt, wenn es die Stundenkapazitäten zulassen. Über die Gestaltung der Lernzeit am Nachmittag sind die Kräfte des LoNaH gründlich informiert.  Auch Ausflüge, Klassenfahrten, Seminare der Kinder-Uni oder die Musische Woche werden, wenn möglich, gemeinsam geplant und durchgeführt. Wenn es als notwendig und sinnvoll erachtet wird, finden auch Elterngespräche mit Gruppenleitung und Lehrkraft gemeinsam statt. Gegenseitiges Helfen und Unterstützen ist an unserer Schule eine Selbstverständlichkeit geworden.